Skip to main content

Physiotherapie als Kassenleistung

Wer auf die Physiotherapie per Kassenleistung setzt, erhält ein beschränktes Angebot, denn dieses wird als Regelleistung definiert und bietet dem Patienten maximal 10 Behandlungen an. Oftmals sind es sogar nur sechs Behandlungen. Doch damit sind die Beschwerden meist noch nicht gelindert. Hier hilft eine praktische Massagesitzauflage für zu Hause, die als ideale Alternative oder zusätzliche Unterstützung der Physiotherapie genutzt werden kann.

Durch eine Folgeverordnung kann der behandelnde Arzt zwar weitere Therapien aushandeln, doch diese sind größtenteils abhängig vom individuellen Härtefall. Nach der Folgetherapie muss eine Pause von 12 Wochen eingelegt werden, bis ein erneuter Antrag gestellt werden kann. Auch in diesem Fall greift die Massagesitzauflage für zu Hause und hilft dabei, die Beschwerden zu lindern.


Wie oft eine Physiotherapie durchführen?

Wie oft eine Physiotherapie durchgeführt werden muss, das fragen sich viele Patienten, wenn sie an ihre eigenen Beschwerden denken. Denn die Krankenkasse bietet nur eine kleine Anzahl von Therapiesitzungen, laut Regelleistung. Das macht die Behandlung nicht selten zu einer Geduldsprobe. Abhilfe verschafft stattdessen die Massagesitzauflagen, mit der auch in den eigenen vier Wänden an der Genesung gearbeitet werden kann. Im geringsten Falle hilft die Sitzauflage dabei, den Verlauf der Therapiesitzungen positiv zu unterstützen und das Heilungsziel schneller zu erreichen.


Wie viel kostet eine Physiotherapie?

Die erste Frage, die sich jeder Betroffene stellt, ist die Kostenfrage. Denn die Kassenleistung nimmt nur für eine begrenzte Anzahl an Therapiestunden die Kosten. Für weitere Stunden muss der Patient in der Regel selber aufkommen. Dabei schwanken die Preise natürlich individuell, können jedoch bei ca. 30 Euro pro Stunde liegen. Mit einer Massagesitzauflage kann die Zeit, in der keine Therapiesitzung von der Krankenkasse übernommen wird, effektiv von Zuhause überbrückt werden.


Wer zahlt eine Physiotherapie?

Bis zu zehn Stunden Physiotherapie werden von der Krankenkasse als Regelleistung je nach Einzelfall übernommen. Nach einem Folgeantrag des zu behandelnden Arztes lassen sich sogar noch weitere Stunden von der Krankenkasse bezahlen. Doch ab einem gewissen Punkt pausiert die Zahlungsbereitschaft der Krankenkasse, weshalb auf Alternativen gesetzt werden sollte.

Eine Alternative hierfür stellt die Massagesitzauflage dar. Mit dieser Sitzauflage lässt sich zu Hause einiges an Geld einsparen. Damit die nächste Therapiestunde nicht aus eigener Tasche bezahlt wird, kann die Pause dementsprechend mit so einem Produkt überbrückt werden.


Was kann eine Physiotherapie kosten?

Die Kosten der Physiotherapie schwanken je nach individuellem Krankheitsverlauf. Insgesamt stellt sich letztlich für jeden Patienten die Frage „Wie teuer ist eine Physiotherapie“, doch dies lässt sich nur schwer abschätzen. Je nach Schwere des Verlaufs kann die Physiotherapie allerdings einige hundert Euro kosten. Daher ist es ratsam, bereits zu Beginn der Therapie nach Alternativen Ausschau zu halten.

Eine einzige Physiotherapie-Behandlung kostet meist zwischen 20 und 40 Euro. Was zunächst nicht nach viel Geld klingt, summiert sich in der Regel zu einem beachtlichen Betrag. Vor allem, wenn die Behandlung außerhalb der Regelleistung der Krankenkassenleistung weitergeführt wird, muss tief in die Tasche gegriffen werden.


Wie viel Zuzahlung bei einer Physiotherapie?

Die Frage, wie viel Zuzahlung bei einer Physiotherapie durch die Krankenkasse geleistet wird, hängt vor allem von der Dauer der genutzten Leistung an. Ab spätestens zehn Anwendungen entfällt die Zuzahlung der Kassenleistung und kann nur noch durch mögliche Folgeanträge erweitert werden. Doch oft sind lange Pausen bei der Zuzahlung einzuhalten.


War dieser Blogbeitrag hilfreich? Hinterlassen Sie eine Bewertung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Keine Bewertungen vorhanden)
Loading...

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen